FAQ

FAQs

Wer den Weg des Schwertes beschreitet hat natürlich am Anfang einige Fragen.

Wir versuchen euch hier einige zu beantworten.

Unsere Trainer stehen euch jederzeit gerne zur Verfügung.

Soll ich meinen Besuch telefonisch oder per Email ankündigen?

Natürlich würde uns eine Ankündigung per Email freuen.

Doch auch eine spontane Teilnahme ist möglich.

Kann ich schon beim ersten Training mitmachen?

Ja sicher. Nach Möglichkeit wird sich einer unserer fortgeschrittenen Kendokas um Dich kümmern und Dir deine Fragen beantworten.

Du musst lediglich normale Sportkleidung mitbringen.

Schuhe werden keine benötigt, da man Kendo barfuß ausübt.

Kann ich ein Probetraining machen, oder muss ich mich sofort anmelden?

Natürlich könnt ihr erst einmal herausfinden, ob Kendo was für euch ist.

Dazu habt ihr fünf Trainingseinheiten Zeit.

Danach kannst Du dich entscheiden, ob Du ein Teil von Kendo Regensburg werden willst und mit uns den Weg des Schwertes beschreitest.

Wie verhalte ich mich im Training?

Zu diesem Thema haben wir einen kleinen Kendo-Leitfaden erstellt. Diesen findest Du im Bereich „Training“

Bin ich zu jung für Kendo?

Wenn Du das hier lesen kannst, kannst Du auch mit Kendo beginnen.

Gibt es ein spezielles Kindertraining?

Leider nein. Doch wir versuchen stets Rücksicht auf jüngere Teilnehmer zu nehmen. Falls nötig, wird sich einer unserer fortgeschrittenen Kendokas um die Jugend bzw. Anfänger kümmern.

Bin ich zu alt für Kendo?

Ganz klar NEIN!

Man ist nie zu alt für Kendo, da es sehr facettenreich ist und es auf die Bedürfnisse des jeweils Praktizierenden zugeschnitten werden kann.

Natürlich besitzt man im vorgeschrittenen Alter nicht mehr die physischen Fähigkeiten eines jungen Menschen.

Doch man ist eventuell gefestigter in seinem Bestreben und seinem Charakter. Auch diese Aspekte sind von hohem Wert beim Kendo.

Ist Kendo auch was für Frauen?

JA!

Beim Kendo ist Beweglichkeit und Schnelligkeit viel wichtiger als pure physische Kraft. Wir trainieren gemeinsam & respektvoll gegenüber unserem jeweiligen Partner.

Das Geschlecht sagt nichts über einen guten Schwertkämpfer aus.

In Bayern sind z.B. die Frauen die erfolgreicheren Kendokas 😉

Was wird durch Kendo gefördert?

  • die körperliche Leistungsfähigkeit
  • die Körperhaltung
  • die Aufmerksamkeit
  • die Konzentrationsfähigkeit
  • die Reaktionsgeschwindigkeit
  • die Disziplin
  • die Entschlußkraft
  • das Verantwortungsbewußtsein
  • die Selbständigkeit
  • die Achtung gegenüber Anderen

Ist Kendo gefährlich?

Im Vergleich zu Hobbys wie Fußball oder Eishockey ist das Verletzungsrisiko bei Kendo wesentlich geringer.

Sicher trägt man ab und zu mal einen blauen Fleck mit nach Hause und am Anfang streikt die Muskulatur wegen der ungewohnten Belastung bzw. man hat sporadisch Blasen an Händen & Füßen. Doch dies sind nur temporäre Effekte, welche nach einer gewissen Eingewöhnungsphase vergehen.

Ernsthafte Verletzungen sind die absolute Ausnahme.

Ist Kendo gewalttätig?

Nein. Nur unreife Personen sind dies.

Doch Kendo lehrt den respektvollen und fairen Umgang miteinander. Jeder will im Wettkampf gewinnen und den anderen besiegen, doch im Kern geht es beim Kendo darum, seine inneren Mängel zu besiegen.

Welche Ausrüstung brauche ich?

Zu Beginn ist nur normale Sportkleidung nötig. Ein Übungsschwert stellen wir euch gerne zur Verfügung. Je nach Fortschritt und Trainingsteilnahme ist die nächste Stufe dann ein Anfängerset, welches aus Kendokleidung & zwei Übungsschwertern inkl.Schwerttasche besteht. Dieses organisieren wir gerne in der benötigten Größe für euch. Die Kosten hierfür liegen bei circa. 130 Euro. Die finale Ausstattungsphase ist dann die Rüstung. Unser Verein besitzt diverse Leihrüstungen, welche wir zur Verfügung stellen können. Nach gewisser Zeit will jedoch jeder Kendoka eine persönliche Rüstung haben. Wir helfen und beraten euch dann gern bei eurer Auswahl.

Soll ich mir gleich eine komplette Ausrüstung zulegen?

Zuerst einmal ist eine regelmäßige Trainingsteilnahme wichtig. Alles zu seiner Zeit.

Wann kann ich eine Rüstung tragen & kämpfen?

Sobald es euch der Trainer gestattet.